2017-04_stadtmuseum

 

 

Willkommen!

Freundeskreis

Asyl

Neckarsulm

Auch in Neckarsulm gibt es Menschen, die auf der Flucht Schlimmes erlebt haben und unsere Hilfe und Zuwendung brauchen. Unabhängig von allen Diskussionen um Asyl- missbrauch: Die Menschen sind jetzt hier. Sie können nicht kurzfristig nach Syrien, Irak etc. zurückkehren. Und es sind vor allem die Kinder, die am meisten darunter leiden.

 

 

 

 

Stadtmuseum - das Museumsprojekt geht in die zweite Runde

 

Bitte Foto anklicken>>Fotogalerie startet.

 

Im März fing das neue Museumsprojekt im Stadtmuseum Neckarsulm an. Mit dem Schwerpunkt Sprachförderung, nehmen die Kinder aus der Unterkunft in der Grabenstraße daran teil.

 

Begleitet werden sie von zwei Frauen der Kinderbetreuung. Die Sprache als menschliche Ausdrucksform und Schlüssel zur Integration, wird hier ganzheitlich und mit allen Sinnen erfahren und erlernt. 12 mal werden die Kinder ausgewählte Sprachangebote wahrnehmen und dabei ihre Sprachkenntnisse vertiefen sowie ihren Wortschatz erweitern. Mit dem Ziel, die Sprachkompetenzen zu stärken, Sinneswahrnehmungen wie Sehen, Hören, Bewegungssinn, Tast- und Spürsinn einzubinden sowie die soziale und emotionale Intelligenz/Kompetenz zu fördern, ist das Angebot des Freundeskreises ein wichtiger Baustein für die Kinder aus der Grabenstraße, die später nach Neckarsulm kamen und noch Nachholbedarf haben.

 

Das Museum als Bildungsraum wird eingebunden in die Angebote und multimodal in den unterschiedlichen Angeboten umgesetzt. Beim 1. Besuch war das Museum Inhalt der Förderung, und das Erkunden der Räume stand im Vordergrund. Beim 2. Besuch wurde es bunt und beweglich, die Farben und Spiele waren im Fokus des spielerischen Angebots, das Begreifen mit Hand und Fuß vertiefte das Gelernte. Viel Spaß hatten die Kinder beim Basteln mit bunten Papierstreifen.

 

Alle freuen sich auf neue und spannende Reisen in die Welt der Sprache!

 

Annemarie Adam, Kinderbetreuung des FKA Neckarsulm

Fotos: privat