2015-12_weihnachtsfeier_der_kinderbetreuung

 

 

Willkommen!

Freundeskreis

Asyl

Neckarsulm

Auch in Neckarsulm gibt es Menschen, die auf der Flucht Schlimmes erlebt haben und unsere Hilfe und Zuwendung brauchen. Unabhängig von allen Diskussionen um Asyl- missbrauch: Die Menschen sind jetzt hier. Sie können nicht kurzfristig nach Syrien, Irak etc. zurückkehren. Und es sind vor allem die Kinder, die am meisten darunter leiden.

 

 

Internetseiten in Aufbau. Keine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit!

 

Weihnachtsfeier der Kinderbetreuung

 

 

Zur letzten Kinderbetreuung im Jahr 2015 am 17.12.2015 hatte die Leiterin Annemarie Adam neben den Kindern auch Gäste der Partnerorganisationen des Freundeskreises Asyl eingeladen.

 

Durch die interaktive Begrüßung, bei der Kinder und Gäste zu einer partnerschaftlichen Aktion angeregt wurden, kamen sich alle schnell näher. Christianne Klotz-Kanntenwein spielte mit Kindern ein Hüpfspiel. Ein gemeinsames Lied war schwierig, doch spätestens, als Jojo Eble „Oh Tannenbaum“ anstimmte, war das Eis gebrochen.

 

Nach der Ausgabe der Spiele kam richtig Leben in die Bude. An allen Tischen gab es Brett- oder Geschicklichkeitsspiele, bei denen sich rasch aktive Beteiligung einstellte. Bernhard Zartmann und Gerald Friebe knackten zusammen mit Asylkindern Probleme bei Strategiespielen, Dr. Berger von der Hermann-Greiner-Realschule erprobte sich bei Legespielen und Puzzles. Annette Eichhorn und Julia Bruns beteiligten sich bei Lege- und Malspielen.

 

Die Schülerinnen der HGR, die sich im Rahmen einer AG in der Kinderbetreuung für Asylkinder engagieren, hatten alle Hände voll zu tun, um dem Tatendrang der Kinder Genüge zu tun. Hier zeigte sich sehr deutlich, wie wichtig die Kinderbetreuung ist. Das Alltagsleben in der Asylunterkunft bietet den Kindern viel weniger Anregung und Spielmöglichkeiten und ihr Hunger auf Anregung ist deutlich spürbar.

 

Frau Giannoni vom Freundeskreis hatte Plätzchen und Hefezopf gebacken, der Kulturverein der Moschee, vertreten durch das Vorstandsmitglied Hakan Akkasoglu, hatte - wie das ganze Jahr über - den Raum zur Verfügung gestellt sowie Tee und weitere Getränke beigesteuert.

 

Zufriedene Gesichter gab es auch zu Ende der Veranstaltung, als alle Kinder einen Sportbeutel mitnehmen durften, den die Frauen der Aktion Glücksbeutel hergestellt hatten.